Anmelden

Der Rover an sich

Er lässt keine Singerunde aus und feiert bis in die frühen Morgenstunden, wenn andere längst zu schlafen versuchen. Am nächsten Morgen bleibt er bis zum Beginn des Frühstücks im Lexikon Link Schlafsack liegen und wenn er keine Lust hat, am Programm teilzunehmen, dann muss er dringend Einkaufen fahren. Die interessantesten Aufgaben darf immer er erledigen und die langweiligen und unangenehmen Sachen überlässt er den Jüngeren. Wenn verboten wurde, die Küche zu betreten. läuft er doch immer hinein und holt sich etwas zu Essen, und mittags bekommt er die größten Portionen. Er darf abends so lange aufbleiben, wie er will, und niemand sagt ihm, was er tun soll und was nicht.

Natürlich ist ER Lexikon Link Rover, erkennbar an seinem bordeaux-roten Lexikon Link Halstuch, einer der ältesten im Lexikon Link Stamm und Mitglied des innersten der inneren Zirkel, wie manch einer sagen würde.

Ja, er hat hier sogar tatsächlich geheime Internetseiten, die kaum einer Kontrolle unterliegen.

 

Doch was tut er wirklich, ist er wirklich so schlecht wie sein Ruf oder ist alles bloß üble Nachrede jüngerer Lexikon Link Wölflinge und Lexikon Link Pfadfinder?

Die Roverstufe ist die letzte der drei Lexikon Link Stufen in einem Pfadfinderstamm und dementsprechend lange sind die Rover schon Mitglieder des Stammes. In dieser Zeit haben die meisten eine oder mehrere Aufgaben übernommen und verrichten diese bis heute. Und von diesen Aufgaben gibt es viele:
Die Stammesführung, bestehend aus dem Lexikon Link Stammesführer und seinen Stellvertretern sowie dem Schatzmeister, koordiniert die Arbeit im Stamm, vertritt den Stamm im Lexikon Link Ring und Lexikon Link Bund und erledigt die gesamte bürokratische Arbeit, die einem Stamm, der Jugendarbeit leistet, von öffentlicher Hand auferlegt wird.alt
Die Sippen- und Meutenführer setzen sich im Stamm für ihre Jungs ein, planen das wöchentliche Heimabendprogramm und Gruppenfahrten und lenken so das aktive Geschehen im Stamm.
Die Materialwarte verwalten das gesamte Material des Stammes, Kohten, Jurten, Werkzeug und Küchenmaterial, sorgen dafür, dass es zu den Lexikon Link Fahrten bereit steht, repariert und neu angeschafft wird, wenn Dinge verloren gehen oder nicht mehr zu reparieren sind.
Diese zusammen bilden den Stammesrat, der sich alle drei bis vier Wochen trifft, um aktuelle Dinge zu besprechen und sich einen Überblick über die Situation im Stamm zu verschaffen. Hier bilden sich auch die Fahrtenplanungsteams, die die Stammesfahrten leiten und organisieren.
Den meisten Jüngeren eher unbekannt ist der Lexikon Link Trägerverein des Stammes, der sich zu großen Teilen aus Rovern zusammensetzt, die als inaktiv gelten, was heißen soll, dass sie an den Stammesfahrten nicht mehr teilnehmen. Der Trägerverein ist als eingetragener Verein der offizielle Vertreter des Stammes und berät in schwierigen Fragen, meist finanzieller Natur, die Stammesführung.

Somit spielt sich ein Großteil der Arbeit, die die Rover verrichten, hinter den Kulissen ab. Dazu kommen viele kleine Aufgaben auf und rund um Lexikon Link Lager, die aber nicht unliebsame Arbeit sind, sondern auf ihre Weise auch eine Fahrt aus- und Spaß machen.

Copyright © 2018 Stamm Sperber Brühl. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.