Ein paar Pfadfinderbegriffe

There are 415 entries in this glossary.
Search for glossary terms (regular expression allowed)
Begins with Contains Exact term Sounds like
All A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z
Page:  « Prev ... 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24... Next »
Term Definition
Landesverband

Übergeordnete Ebene. Häufig (aber nicht immer) flächenmäßig identisch mit einem Bundesland. Ein Landesverband setzt sich wiederum aus mehreren Regionen (Gauen/Bezirken) zusammen.

Landesversammlung

Höchstes Gremium in einem VCP-Landesverband. Sozusagen das "Parlament". Die Regionen schicken ihre Delegierten zu dieser jährlich (i.d.R.) einmal stattfindenden Versammlung. Die Zahl der Delegierten pro Region richtet sich nach der Zahl der dort gemeldeten Mitglieder. Auf der Landesversammlung werden u.a. die Landesvorsitzenden gewählt. Außerdem werden Delegierte zur Bundesversammlung entsandt, die den Landesverband dort vertreten.

Landesvorsitzender

Vorsitzender eines VCP-Landesverbandes. Leitet den Landesrat und die Geschicke des Landesverbandes. Die Landesvorsitzenden werden alle zwei Jahre von den Delegierten der Regionen auf der Landesversammlung demokratisch gewählt.

Larkwei

Einer der Spitznamen für Baden-Powell in Afrika. Kommt aus der Ashanti-Sprache und bedeutet übersetzt "Der Mann mit dem hoch erhobenen Kopf".

Lauterburglauf

Jährlich stattfindender Pfadfinderlauf mit mehreren Posten (Postenlauf), der vom Horst Rebellen im Pfadfinderbund Weltenbummler (PbW) im Coburger Land organisiert wird.

Learning by Doing (Lernen durch Tun)

Pfadfinderische Erziehung beruht auf der Einsicht, daß man durch tun (durch die praktische Tätigkeit, Erfahrung, probieren) lernt. Dabei können/dürfen Fehler gemacht werde, denn v.a. durch Fehler lernt man besonders schnell. Lerarning- by-Doing ist ein wichtiger Inhalt (nicht nur) der Pfadfinderarbeit.

Lebenspfadfinder

Einstellung (Erwachsener), die zu einer lebenslangen Verbundenheit mit den Zielen der Pfadfinderbewegung führt.

Lederhose

Als kurze oder als Kniebundhosen häufig traditionell von Pfadfindern getragen. Man sagt, Pfadfinder mit Lederhosen wären bündisch angehaucht (-> Bündische Jugend), das muß aber nicht immer zwingend so sein.

Leiter

In manchen Pfadfinderverbänden Bezeichnung für einen Erwachsenen Führer. Bei denen wird nämlich jetzt "angeleitet" und nicht mehr "geführt". Reine Ansichtssache, welchen Begriff man besser verwendet und was wohl zutrifft. Bei den Sperbern und in den meisten Stämmen im DPBM wird nach wie vor "geführt", da wir den Begriff sehr viel passender finden. (Siehe auch Führer.)

Leiterrunde

Besprechungsrunde aller Leiter eines Stammes. Entspricht einem Stammesrat.

Leitwolf

Anführer bzw. Vertreter eines Rudels bei den Wölflingen.

Lilie

Gilt als Zeichen der Reinheit und ist das Symbol der weltweiten Pfadfinderbewegung. Sie ist in allen Bundes- bzw. Verbandsabzeichen zu finden. Ursprünglich sollte die Lilie eine Kompaßnadel (engl. "arrowhead") darstellen, die dem Pfadfinder den Weg weisen und seine Zielstrebigkeit verdeutlichen soll. Erst später bezeichnete man die Form dieser Nadel als Lilie, was von Baden-Powell wohl anfangs nicht so gedacht war (allerdings wurde auch der Begriff der "Lilie" schon von ihm verwendet). Die Lilie galt in der Antike als Zeichen der Reinheit. Die drei Spitzen der Lilie sollen an die drei Punkte des Versprechens erinnern.

Lion, Dr. Alexander

(Spitzname: Ali) (1870-1962) Prägte den Begriff "Pfadfinder" als Übersetzung für "Boy Scout". Übersetzte zusammen mit Maximilian Bayer das Buch "Scouting for Boys" von Baden-Powell in die deutsche Sprache ("Das Pfadfinderbuch") und legte damit einen wichtigen Grundstein für die Entstehung der deutschen Pfadfinderbünde. Half nach dem II. Weltkrieg die Pfadfinderarbeit in Deutschland wieder aufzubauen. Wurde als "Vater der deutschen Pfadfinder" bezeichnet.

Litfaßsäule

Manchmal Bezeichnung für einen Pfadfinder, der (lächerlicherweise) seine Kluft übermäßig mit Badges (Abzeichen) benäht hat und der eher wie eine Faschingsfigur (Lumpensammler?) als wie ein Pfadfinder aussieht.

Logbuch

Buch oder dickes Heft, das auch von Pfadfindergruppen geführt wird. Viele Sippen führen Logbücher, in denen sie ihre Erlebnisse festhalten (auch: Chronik). Eine besondere Bedeutung gewinnt das Logbuch bei sog. "Hajks", wenn ihn ihm die Ergebnisse der Hajkaufgaben dokumentiert werden müssen. Das dient sowohl der Kontrolle, dass alle Aufgaben gelöst wurden, als auch als Erinnerungsstück, das man nach Jahren noch gerne durchblättert. Die Dokumentation im Logbuch erfolgt nicht nur durch Texte, sondern auch durch Skizzen, Zeichnungen, Fotos und Belege (Eintrittskarten zu Museen etc.).

Page:  « Prev ... 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24... Next »
All A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z
Glossary 2.8 uses technologies including PHP and SQL
Copyright © 2018 Stamm Sperber Brühl. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.