Ein paar Pfadfinderbegriffe

There are 415 entries in this glossary.
Search for glossary terms (regular expression allowed)
Begins with Contains Exact term Sounds like
All A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z
Page:  « Prev ... 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22... Next »
Term Definition
Kim

Romanfigur von R. Kipling, Namensgeber der bei Pfadfindern beliebten Kim-Spiele.

Kim Spiele

Spiele, die die Sinne schärfen sollen (Seh-, Riech-, Schmeck-, Hör-, Merk-, Tastkim)

Kinderstufe

siehe: -> Biber, Wölflinge

Kipling, Joseph Rudyard

(1865-1936) Britischer Journalist und Schriftsteller. Er schrieb u.a. das "Dschungelbuch" (1894 veröffentlicht). Erhielt 1907 den Nobelpreis für Literatur.

Kirchentag (Deutscher Evangelischer)

Alle zwei Jahre stattfindendes Großereignis der evangelischen Kirche. Einsatzort vieler vieler Pfadfinder (v.a. vom VCP), die dort als Helfer in allen Bereichen eingesetzt werden.

Kleeblatt

Symbol der weltweiten Gemeinschaft der Pfadfinderinnen. Die drei Blätter des Kleeblattes sollen an die drei Punkte des Pfadfinderversprechens erinnern. Englische Bezeichnung: Trefoil

Kluft

Von vielen Leuten fälschlicherweise als Uniform bezeichnet ist sie ein wichtiges Merkmal der Pfadfindergemeinschaft. Sie soll dabei nicht nur als einfache Arbeitskleidung und Identifikationsmerkmal dienen, sondern v.a. soziale Unterschiede verdecken. Bei den Pfadfindern sind alle gleich. Unterschiede zwischen Armen und Reichen sollen nicht an der Kleidung erkennbar sein.
Zur vollständigen Kluft gehört bei den Pfadfindern neben dem Hemd (mit Bundes- bzw. Verbandsabzeichen) natürlich auch das Halstuch.

Klufthemd

-> Kluft

Knoten

Wichtiger teil der Pfadfindertechniken. Sorgt für stabile und dauerhafte, aber wieder auflösbare Verbindung mehrerer Werkteile und ermöglicht so mit geringem Aufwand eine Vielfalt an Lagerbauten. Besonderheit: Der Halstuchknoten zur Fixierung des Halstuches. -> die ultimative Linkseite zum Thema Knoten

Kohte

Zelt für eine ganze Pfadfindersippe (bis zu 8 Personen mit Gepäck) aus i.d.R. schwarzem Baumwollstoff (Kohtenstoff). Sie wurde von Eberhard Koebel (tusk), dem Gründer der dj 1.11, im Jahr 1929 nach dem Vorbild der Feuerkohte der finnischen Lappen entworfen und angefertigt, ständig etwas verbessert und ist heute des Standardzelt der deutschen (und österreichischen) Pfadfinder schlechthin. Das Zelt besteht aus vier einzelnen Planen, kann also leicht zerlegt und auf die Mitglieder einer Wandergruppe aufgeteilt werden. Zusätzlich besteht die Möglichkeit in der Kohte Feuer zu machen. Aus mehreren Kohtenplanen kann auch leicht eine größere Zeltkonstruktion gebaut werden, die mehreren Personen Platz bietet. -> Jurte

Kohtenkreuz

Holzkreuz, das zum Aufstellen einer Kohte unbedingt benötigt wird. An ihm werden die zusammengeknüpften Kohtenplanen "aufgehängt". Hoch gehalten wird das Kreuz von einem Stempel oder einem Zwei-/Dreibein.

Kohtenplane

Vielseitig verwendbare Zeltplane. Man benötigt eine für eine Kröte, zwei für eine Lokomotive, vier für eine Kohte, fünf für eine Juschke und sechs für das Dach einer Jurte. Die Planen sind aus festem Baumwollstoff, ähnlich dem Jeansstoff, und i.d.R. Schwarz. Allerdings gab es auch schon Ausführungen in rot (Erdbeerkohte) und blau.

Kohtenstoff

Fester Baumwollstoff mit einem Gewicht zwischen 285 und 400 g/qm. In der regel schwarz gefärbt, imprägniert und manchmal sogar flammenhemmend ausgerüstet. Sollte stets trocken gelagert werden, weil er sonst stockt und das schimmeln anfängt. Eine saubere Kohtenplane, die noch dazu gelegentlich mal nachimprägniert wird hält ansonsten schon einige Jährchen.

Komolze , der kleine

Kochbuch für Pfadfinder. Auch als Vorlesebuch zu gebrauchen. Standardwerk für alle Gruppenköche.

Kompass

In der Seefahrt häufig genutztes Hilfsmittel zur Bestimmung der Himmelsrichtung. Wird auch an Land zur Positionsbestimmung (in Verbindung mit einer Karte) und zur Feststellung der Himmelsrichtungen verwendet. Die Bedienung eines Kompass gehört zum Grundhandwerkszeug eines jeden Pfadfinders. Seit einigen Jahren werden Kompasse in der See- und Luftfahrt zunehmend von GPS-Geräten verdrängt.

Page:  « Prev ... 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22... Next »
All A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z
Glossary 2.8 uses technologies including PHP and SQL
Copyright © 2018 Stamm Sperber Brühl. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.