Ein paar Pfadfinderbegriffe

There are 415 entries in this glossary.
Search for glossary terms (regular expression allowed)
Begins with Contains Exact term Sounds like
All A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z
Page:  « Prev 1 2
Term Definition
Wildsause

Name des Bundeslagers des DPBM im Jahr 2000.

Wimpel

Der Wimpel ist das Erkennungszeichen einer Sippe. Neben dem Verbandszeichen ist ein Motiv sichtbar, was in der Regel einen direkten Bezug zum Namen der Gruppe hat.

Wölflinge

So nennen wir im DPBM unsere Kleinsten. Viele Wölflinge zusammen bilden eine Meute, die von der Meutenführung geleitet wird. -> Altersstufen In anderen Bünden heißen die Mädchen "Wichtel" und nur die Jungen sind "Wölflinge".

Wölflingsgruß

Besonderer Gruß unter Wölflingsmeuten. Ähnlich dem Pfadfindergruß mit dem Unterschied, daß nicht drei sondern nur zwei Finger der rechten Hand zu einem V gespreizt werden. Damit sind die gespitzten und aufmerksamen Wolfsohren gemeint. Ringfinger und kleiner Finger werden vom Daumen niedergedrückt (der Starke schützt den Schwachen). Zudem symbolisieren die beiden ausgestreckten Finger die beiden Wölflingsregeln.

Wölflingsregeln
  1. Ich nehme Rücksicht auf andere und helfe, wo ich kann.
    2. Ich höre den Rat des alten Wolfes.
Wolfsmilch

Erklärung folgt in Kürze.

Woodbadge (Holzabzeichen)

Wird einem Pfadfinder verliehen, wenn er eine besondere und auch längere Ausbildung (Woodbadge-Schulung) als Pfadfinderführer erfolgreich absolviert hat (höchste Stufe der Leiterausbildung). Es besteht aus wenigstens zwei Holzklötzchen an einem Lederband, die um den Hals getragen werden. Dazu kommen noch Ein Gilwell-Halstuch und ein Gilwell-Knoten. Das Woodbadgetrainig wird auch im VCP angeboten und ist für Erwachsene gedacht, die länger in der Pfadfinderarbeit tätig sein wollen.

Workshop

Arbeitstreffen. Gearbeitet wird sowohl geistig, als auch körperlich. Auf großen Pfadfinderlagern und Freizeiten sind Workshops häufig zu finden. Beispiele: Basteln, singen, spielen,... Meist kann man zwischen mehreren angebotenen Workshops auswählen, was man gerne tun möchte. Ein Workshop wird immer von einer Person geleitet, die sich auskennt und den Teilnehmern bei ihrer Tätigkeit hilft.

World Association of Girl Guides and Girl Scouts (WAGGGS)

Die WAGGGS ist der weibliche Teil der weltweiten Pfadfinderbewegung. Pfadfinderinnenbünde/-verbände in aller Welt sind dort Mitglied. In der WAGGGS können auch nur Mädchen/Frauen Mitglied sein. In Deutschland sind ausschließlich BdP, PSG und der VCP Mitglied der WAGGGS. Das Zeichen der WAGGGS ist das Kleeblatt. Das männliche Gegenstück zur WAGGGS ist die WOSM.

World Federation of Independent Scouts (WFIS)

Ein Zusammenschluß von Pfadfindern die nicht in den Weltverbänden WOSM und WAGGGS vertreten sind. Zur Zeit (1999) sind in Europa etwa 5000 Pfadfinder in der WFIS-Europe vereinigt.

World Organisation of the Scout Movement (WOSM)

Die WOSM ist der männliche Teil der weltweiten Pfadfinderbewegung. In ihr sind Pfadfinderbünde aus fast allen Ländern der Erde Mitglied. In der WOSM können ausschließlich Jungen/Männer Mitglied sein. In Deutschland sind ausschließlich BdP, DPSG und der VCP Mitglied der WOSM. Die wichtigste Veranstaltung der WOSM ist das Jamboree. Das Zeichen der WOSM ist die Lilie mit Sternen im Seilkranz. Das Gegenstück zur WOSM ist die WAGGGS.

World Scout Foundation

Eine Stiftung, die der finanziellen Unterstützung der Arbeit des Weltverbandes der Pfadfinderbewegung (WOSM) dient. Vorsitzende der Foundation sind/waren berühmte Persönlichkeiten wie z.B. König Carl XVI. Gustav von Schweden.

World Scout Moot

Internationales Treffen von Rangern und Rovern, welches seit 1931 alle vier Jahre an verschiedenen Veranstaltungsorten stattfindet.

Page:  « Prev 1 2
All A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z
Glossary 2.8 uses technologies including PHP and SQL
Copyright © 2018 Stamm Sperber Brühl. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.