Ein paar Pfadfinderbegriffe

There are 415 entries in this glossary.
Search for glossary terms (regular expression allowed)
Begins with Contains Exact term Sounds like
All A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z
Page:  1 2 Next »
Term Definition
Lager

In der Regel bleibt man bei einem Lager an einem festen Ort und errichtet feste Lagerbauten. Vom Namen her müssten Lager immer im Freien sein, aber im Stamm Sperber werden auch Fahrten ins Haus Lager genannt. Lager und Fahrten werden heute von vielen Vereinen angeboten, jedoch ist ein echtes Pfadfinderlager ein Erlebnis der besonderen Art. Lager gibt es von der kleinsten Gruppierung (Sippe) bis hin zum Jamboree, stufenbezogen und -übergreifend. Meist wird das Lager unter ein Thema gestellt, z.B. "Ritter- und Bauernlager". Das Lager kann als typisches Element pfadfinderischer Arbeit gelten, während die Fahrt der Tradition der Jugendbewegung (insbesondere dem Wandervogel) entstammt.

Lagerabschluß

-> s.a. Abschlußkreis

Lagerbauten

Ausschließlich aus Holz, Seil und Stein errichtete Lagergeräte und Gegenstände, die dem Pfadfinder das Lagerleben vereinfachen und bequemer machen sollen. z.B. Sitzring, Fahnenmast, Feuertisch, Waldläuferbett, Regal, Schuhständer, Donnerbalken,...

Lagerfeuer

Wesentlicher Bestandteil von Fahrten und Lager. Heute zunehmend als "Stimmungselement" gebraucht, da das Kochen z.B. mit Gas umweltfreundlicher ist. Dennoch werden einige Spezialitäten noch über dem offenem zubereitet. So z.B. der Tschai und das Stockbrot. Als Pfadfinder lernt man frühzeitig, daß Holz nicht gleich Holz und Lagerfeuer nicht gleich Lagerfeuer ist.

Landesmark

In manchen Bünden noch gebräuchliche Bezeichnung (z.B. in der CPD). Entspricht im wesentlichen der Bezeichnung Landesverband und ist als Zusammenschluß aller Gaue/Regionen eines Bundeslandes zu sehen.

Landesrat

Führt den Landesverband unterm Jahr an Stelle der Landesversammlung, die nicht bei jeder zu treffenden Entscheidung zusammentreten kann. Mitglieder des Landesrates sind die Regionsführer der Regionen. Den Vorsitz hat der Landesvorsitzende.

Landesverband

Übergeordnete Ebene. Häufig (aber nicht immer) flächenmäßig identisch mit einem Bundesland. Ein Landesverband setzt sich wiederum aus mehreren Regionen (Gauen/Bezirken) zusammen.

Landesversammlung

Höchstes Gremium in einem VCP-Landesverband. Sozusagen das "Parlament". Die Regionen schicken ihre Delegierten zu dieser jährlich (i.d.R.) einmal stattfindenden Versammlung. Die Zahl der Delegierten pro Region richtet sich nach der Zahl der dort gemeldeten Mitglieder. Auf der Landesversammlung werden u.a. die Landesvorsitzenden gewählt. Außerdem werden Delegierte zur Bundesversammlung entsandt, die den Landesverband dort vertreten.

Landesvorsitzender

Vorsitzender eines VCP-Landesverbandes. Leitet den Landesrat und die Geschicke des Landesverbandes. Die Landesvorsitzenden werden alle zwei Jahre von den Delegierten der Regionen auf der Landesversammlung demokratisch gewählt.

Larkwei

Einer der Spitznamen für Baden-Powell in Afrika. Kommt aus der Ashanti-Sprache und bedeutet übersetzt "Der Mann mit dem hoch erhobenen Kopf".

Lauterburglauf

Jährlich stattfindender Pfadfinderlauf mit mehreren Posten (Postenlauf), der vom Horst Rebellen im Pfadfinderbund Weltenbummler (PbW) im Coburger Land organisiert wird.

Learning by Doing (Lernen durch Tun)

Pfadfinderische Erziehung beruht auf der Einsicht, daß man durch tun (durch die praktische Tätigkeit, Erfahrung, probieren) lernt. Dabei können/dürfen Fehler gemacht werde, denn v.a. durch Fehler lernt man besonders schnell. Lerarning- by-Doing ist ein wichtiger Inhalt (nicht nur) der Pfadfinderarbeit.

Lebenspfadfinder

Einstellung (Erwachsener), die zu einer lebenslangen Verbundenheit mit den Zielen der Pfadfinderbewegung führt.

Lederhose

Als kurze oder als Kniebundhosen häufig traditionell von Pfadfindern getragen. Man sagt, Pfadfinder mit Lederhosen wären bündisch angehaucht (-> Bündische Jugend), das muß aber nicht immer zwingend so sein.

Leiter

In manchen Pfadfinderverbänden Bezeichnung für einen Erwachsenen Führer. Bei denen wird nämlich jetzt "angeleitet" und nicht mehr "geführt". Reine Ansichtssache, welchen Begriff man besser verwendet und was wohl zutrifft. Bei den Sperbern und in den meisten Stämmen im DPBM wird nach wie vor "geführt", da wir den Begriff sehr viel passender finden. (Siehe auch Führer.)

Page:  1 2 Next »
All A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z
Glossary 2.8 uses technologies including PHP and SQL
Copyright © 2017 Stamm Sperber Brühl. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.