Ein paar Pfadfinderbegriffe

There are 415 entries in this glossary.
Search for glossary terms (regular expression allowed)
Begins with Contains Exact term Sounds like
All A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z
Page:  « Prev 1 2
Term Definition
Kohtenplane

Vielseitig verwendbare Zeltplane. Man benötigt eine für eine Kröte, zwei für eine Lokomotive, vier für eine Kohte, fünf für eine Juschke und sechs für das Dach einer Jurte. Die Planen sind aus festem Baumwollstoff, ähnlich dem Jeansstoff, und i.d.R. Schwarz. Allerdings gab es auch schon Ausführungen in rot (Erdbeerkohte) und blau.

Kohtenstoff

Fester Baumwollstoff mit einem Gewicht zwischen 285 und 400 g/qm. In der regel schwarz gefärbt, imprägniert und manchmal sogar flammenhemmend ausgerüstet. Sollte stets trocken gelagert werden, weil er sonst stockt und das schimmeln anfängt. Eine saubere Kohtenplane, die noch dazu gelegentlich mal nachimprägniert wird hält ansonsten schon einige Jährchen.

Komolze , der kleine

Kochbuch für Pfadfinder. Auch als Vorlesebuch zu gebrauchen. Standardwerk für alle Gruppenköche.

Kompass

In der Seefahrt häufig genutztes Hilfsmittel zur Bestimmung der Himmelsrichtung. Wird auch an Land zur Positionsbestimmung (in Verbindung mit einer Karte) und zur Feststellung der Himmelsrichtungen verwendet. Die Bedienung eines Kompass gehört zum Grundhandwerkszeug eines jeden Pfadfinders. Seit einigen Jahren werden Kompasse in der See- und Luftfahrt zunehmend von GPS-Geräten verdrängt.

Koschi

Abkürzung für Kochgeschirr. Bestehend aus Besteck und etwas tellerähnlichem. Bewährt und verbreitet sind die Kochgeschirre der Bundeswehr.

Kreuzbund

Seilverbindung, mit der z.B. ein Kohtenkreuz gebunden wird. Auch bei Lagerbauten häufig verwendet.

Kreuzlilie
  1. Bezeichnung für die Lilie der DPSG. Ihr Name kommt von dem Kreuz, das in ihr eingearbeitet ist (wie in vielen Lilien christlicher Pfadfinderverbände/-bünde).
    2. Die Kreuzlilie der Evangelischen Pfadfinderschaft Europas (EPE). Ein achteckiges Kreuz um die Pfadfinderlilie weist auf den christlichen Inhalt der Pfadfinderarbeit hin. Die acht Ecken stehen für die acht Seligpreisungen aus der Bergpredigt, die rote Farbe symbolisiert die Liebe und das Blut Christi. Auf Fahnen, Wimpeln und Wappen ist die Kreuzlilie vor einem Hintergrund plaziert, der zur einen Hälfte weiß, zur anderen schwarz ist: die Kreuzlilie symbolisiert dann den Übergang vom Dunkeln ins Helle.
Kreuzpfadfinder(in)

Besondere Arbeitsform in der Erwachsenenstufe des VCP und anderer christlicher Pfadfinderverbände/-bünde. Die Kreuzpfadfinderverstehen sich als Glaubens- und Dienstgemeinschaft.

Kroki

Bezeichnung für eine selbst gezeichnete Landkarte. Diese werden sehr oft bei Orientierungsmärschen angefertigt und sind manchmal ein Teil der Aufgabenstellungen bei einem Haik.

Kröte

Bezeichnung für eine "Zeltkonstruktion" der Pfadfinder, die aus einer Kohtenplane besteht. Wohl eher ein Notbehelf, aber besser als gar kein Dach über dem Kopf.

Kuksa

Trinkgefäß, aufwendig handgeschnitzt aus festen finnischen Birkenknorren (daher auch relativ teuer). Wie bei einer Pambotscha kann man sich mit ihr allerdings nicht die Finger am Tschai verbrennen, da sie keine Temperatur annimmt.

Kurat

Geistlicher Begleiter in der DPSG. Der Stammeskurat ist häufig der Pfarrer der Gemeinde, es kann aber auch eine Gemeindereferentin oder eine andere Person mit religiöser Ausbildung sein. Der Kurat gehört zum Stammesvorstand (man kommt um ihn vermutlich nicht herum :-)). Dadurch wird deutlich, daß dieser sehr wohl Einfluß auf Abläufe im Stamm nehmen kann. Ob das ein Vorteil für die Führung des Stammes allein durch Jugendliche darstellt sei mal dahingestellt.

Kurs (auch Schulung)

Weiterbildungsangebote und -pflichten in den Pfadfinderverbänden/-bünden. Neben Kursen, die handwerkliche, pfadfinderspezifische oder rechtliche Themen behandeln, sind Grund- und Aufbaukurse wesentlicher Bestandteil der Ausbildung von Leitungskräften z.B. im DPBM. -> SiFüSchu, MeuFüSchu, FULL

Page:  « Prev 1 2
All A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z
Glossary 2.8 uses technologies including PHP and SQL
Copyright © 2018 Stamm Sperber Brühl. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.