Ein paar Pfadfinderbegriffe

There are 415 entries in this glossary.
Search for glossary terms (regular expression allowed)
Begins with Contains Exact term Sounds like
All A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z
Term Definition
Fahnenmast

siehe Bannermast.

Fahrten

Wanderungen und Reisen innerhalb Deutschlands oder auch ins Ausland i.d.R. ohne einen festen Lagerplatz. Üblich sind hier v.a. Wanderungen zu Fuß (sog. Hajks), Fahrradtouren, Kanufahrten oder mit allen anderen möglichen Gefährten. Längere Fahrten bezeichnet man als Großfahrt. Auf einer Fahrt wird nicht nur die fremde Gegend, sondern auch die Kultur und die Lebensweise der Bevölkerung, etc. erkundet.

Ferienaktionslager

Von einigen Stämmen im Rahmen der Ferienprogramme der Jugendringe angebotenes Schnupperlager. Häufig mit Spielidee und Geländespiel. Ziel ist die Werbung neuer Mitglieder für Pfadfindersippen.

Feuertechnik

So bezeichnet man umfassend alle Dinge, die mit dem Aufbau eines Lagerfeuers zu tun haben. Dazu gehört u.a. die Verwendung der richtigen Holzarten, die Unterscheidung zwischen Koch- und Wärmfeuer, verschiedene Arten eines Lagerfeueraufbaus, Sicherheitsbestimmungen,...

Feuertisch

Holzkonstruktion in der Lagerküche, die auf längeren Lagern errichtet werden kann.. Dient der Vor- und Zubereitung der Speisen, der Trocknung von Feuerholz, dem Warmhalten von Speisen. Weiterer Vorteil: Das Feuer brennt nicht am Boden, sondern in einer für den Lagerkoch angenehmeren Höhe. Die Grasnarbe wird durch das Feuer nicht beschädigt. -> Lagerbauten

Finkendell

Ganz ganz kleiner Ort in der Eifel, wo der Stamm Sperber einen Zeltplatz hat, den Sperberhof Finkendell.

Fischer, Karl

(1881 - 1941) Übernahm 1900 die erste Gruppe von Wandervögeln von Hermann Hoffmann und baute die Bewegung bis 1904 erheblich aus. Aufgrund seines totalen Führungsanspruchs kam es im Juni 1904 zu internen Spannungen, worauf er seinen Austritt erklärte. Das führte zur Spaltung des Wandervogels in den Steglitzer Wandervogel (e.V.) und den Altwandervogel (AW). Er führte seine Arbeit bis 1906 im Altwandervogel weiter und sorgte durch großes Engagement für seine deutschlandweite Verbreitung. 1906 Ausschluß aus dem AW nach erneuten Streitigkeiten.

Fjelli

siehe -> Berghaferl

Fleecestoff

Extrem leichtes Material, das die Feuchtigkeit nicht speichert und wenn es doch einmal naß ist sehr schnell wieder trocknet. Es ist angenehm auf der Haut zu tragen und v.a. warm. -> Fleecejacken, Fleeceinlett

Freideutsche Jugend

Lose Dachorganisation verschiedener jugendbewegter und lebensreformerischer Vereinigungen. Während der Meißnertagung gegründet.

Führer

Wir unterscheiden zwischen Leitern und Führern. Während der Leiter eine bestimmte Aktion leitet und sich somit in erster Linie um organisatorische Fragen in Bezug zu dieser bestimmten Aktion kümmert, hat der Führer einer Gruppe eine andere, besondere Funktion. Zum einen ist er nicht der „Chef“, wie es das Wort „Leiter“ suggeriert, sondern Mitglied der Gruppengemeinschaft, deren Weg er begleitet und anführt. Unser besonderes Verständnis von Jugendarbeit und unserer Führungsverantwortung kommt somit in diesem Wort besser zum Ausdruck. Obwohl wir natürlich wissen, dass die Bezeichnung „Führer“ oft zu Missverständnissen führen kann, möchten wir sie nicht gegen eine andere eintauschen, da eine semantische Korrelation zu unserem Verständnis von Menschenführung in keinem anderen deutschen Wort zu finden ist.

Führerrunde

Führerrunde, Leiterrunde: siehe Stammesrat

FULL

Abkürzung für Fahrten- und Lagerleiterlehrgang. Eine vom Bund angebotene Schulung für Fahrtenleiter bietet der Bund, die besonders Abrechnungen, Zuschüsse, Lagerküche usw. in den Blickpunkt rückt.

Funzel

ein anderer Begriff für Taschenlampe -> s.a. MagLite

All A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z
Glossary 2.8 uses technologies including PHP and SQL
Copyright © 2017 Stamm Sperber Brühl. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.